#2 Der richtige Skischuh - von Anprobe bis Kauf


Für ein entspanntes und glückliches Skierlebnis ist die Wahl der richtigen Skischuhe von entscheidender Bedeutung!

Das heißt, ein Skischuh darf weder zu klein sein, da Ihr sonst drückende und schmerzende Stellen an den Füßen bekommt, mit denen Ihr relativ schnell den Spaß am Fahren verlieren werdet, noch dürfen die Schuhe zu groß sein, da sonst Halt und somit auch die Sicherheit darunter leiden.

Passform
Wenn Ihr gerade steht, dürfen Eure Zehen im Schuh leicht vorne anstoßen. Bei leichtem in die Knie gehen (ähnlich wie beim Skifahren) dürfen die Zehen dann nicht mehr anstoßen und auch mit der Ferse darf man hinten nicht heraus rutschen. Am besten immer mit den Socken probieren mit denen man auch letztlich beim Skifahren unterwegs ist, um ein realistisches Testergebnis zu erhalten.

Grundsätzlich unterscheiden sich die verschiedenen Modelle anhand einer sportlichen oder eher auf Komfort ausgelegten Bauweise. Dazu zählt unter anderem auch der Flex-Wert, der die Steifigkeit des Schafts nach vorne festlegt. Je höher dieser Wert ist, desto biegesteifer ist dieser Schaft, wodurch die Kontrolle steigt, jedoch die Beweglichkeit im Sprunggelenk sinkt.

Komfort-Schuh
Für den durchschnittlichen Pistenskifahrer empfehlen sich Komfort-Skischuhe, die sich durch ihre hohe Bequemlichkeit und Wärme auszeichnen, wenngleich die Kraftübertragung etwas darunter leidet.

Allround-Schuh
Etwas sportlicher sind Allround-Skischuhe, bei denen der Innenschuh relativ weich und bequem ist, die äußere Schale jedoch schon etwas härter. Weiterhin ist auch hier der Flex höher als bei Komfort-Schuhen.

Performance/ Race-Schuh
Für noch sportlichere Fahrer sind Performance- oder Race-Schuhe geeignet. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf maximalem Halt und direkter Bewegungsumsetzung während Komfort nicht an erster Stelle steht. Der Flex-Wert ist noch höher als bei Allroundstiefel.

Freeride/ Freestyle-Schuh
Bei diesen Disziplinen ist wiederum eine hohe Beweglichkeit von großer Bedeutung, um im Powder flexibel agieren zu können und bei Sprüngen die nötige Bewegungsfreiheit zu besitzen. Eine gedämpfte Schale federt zudem harte Stöße und Aufprälle ab. Der Flex-Wert ist aufgrund der benötigten, hohen Beweglichkeit niedriger.

Wie Ihr seht, gibt es einiges, das man auf der Suche nach dem richtigen Skischuh beachten muss. Mit diesem Skischuhguide sollte Euch jedoch nun die Wahl wesentlich leichter fallen!

Fröhliches Shoppen und baldiges Skifahren wünscht Euch Euer Myskiticket Magazin!