NEWS AUS DEN SCHWEIZER ALPEN





Viele Großprojekte im Skigebiet Lenzerheide stehen kurz vor dem Abschluss. Der Neubau des Sessellifts Obertor sowie des Portals Churwalden inkl. neuer Gondelbahn wurde fertig gestellt und werden zur Wintersaison 2015/16 eröffnet.
Am Pendellift Rothorn 2 konnte die Lizenz erneuert sowie neue Kabinen angebracht werden. Somit werden die Skigebiete Arosa und Lenzerheide noch näher zusammen wachsen.


Im Dezember 2015 wird der TITLIS Xpress nach knapp 2 Jahren Bauzeit den Betrieb aufnehmen. Somit wird die Förderleistung ab der Talstation von 1600 auf 2400 Personen pro Stunde erhöht und die Fahrzeit von Engelberg bis zur Station Stand verkürzt sich auf nur noch 16 Minuten.
In den 8er Gondeln sind großzügige Panoramafenster installiert und dank eines ebenerdigen Einstiegs sowie einer Kabinenhöhe von über 2m gestaltet sich die Fahrt und auch das Ein- und Aussteigen  als sehr komfortabel.


In Zermatt wird für die Wintersaison der Hörnli Skilift durch eine Sechser-Sesselbahn ersetzt. Bis 2018/19 soll weiterhin die höchste 3S Bahn (eine Großkabinenumlaufbahn) der Welt von der Zermatt Bergbahnen AG realisiert werden.


Auch hier soll im Dezember 2015 zum 60-jährigen Jubiläum der Bergbahnen Motta Naluns Scuol-Ftan-Sent AG eine neue Bergbahn eröffnet werden. Hierbei handelt es ich um eine 6er Sesselbahn mit Windschutzhaube und einer Förderleistung von 2400 Personen pro Stunde, die den Doppel-Schlepplift Prui ersetzten wird.
Dies hat weiterhin den Vorteil, dass durch die neue Bergstation oberhalb der bereits bestehenden Station Clünas eine zusätzliche Piste eröffnet wird.


Ab dieser Saison wird die alte 3er Sesselbahn La Siala der Vergangenheit angehören. Stattdessen gibt es nun einer hochmoderne 10er Gondel vom Seilbahnhersteller Leitner mit einigen coolen Features. Das außergewöhnliche Design stammt aus dem Hause der italienischen Karosseriebau- und Designfirma Pininfarina. Zudem sind die hochwertigen Sitze mit Sitzheizung ausgestattet.
Die nötige Energie dafür kommt aus einer Photovoltaik Anlage an der Fassade der Talstation. Großzügige Platzgestaltung sorgt für hohe Bewegungsfreiheit, Panoramablick und verstärkter Windschutz machen das hohe Komfortlevel perfekt.


Am Gemsstock erfolgte am 10. Juli 2015 der Spatenstich für die erste Sesselbahn im Rahmen des Projekts "Skigebietsverbindung" der Skiarena Andermatt-Sedrun. Gebaut wird eine 6er Sesselbahn mit einer Länge von über 900m. Knapp 1600 Personen pro Stunde können so transportiert werden. Die beiden älteren Anlagen (2er Sessel und Bügellift) auf der Gurschenalp sollen somit ersetzt werden.
Die Bahn soll bereits zur diesjährigen Skisaison 2015/16 eröffnet werden. Weiterhin sollen auch noch die künstlichen Beschneiungsanlagen in Tiarms – Calmut und in Oberalppass fertig gestellt werden sowie eine weitere 6er Sesselbahn auf den Calmut den bisherigen Skilift Alpsu auf dem Oberalppass ersetzen.